Frauenseiten

... liegen mir besonders am Herzen. Warum? Nein, nicht nur weil ich selber Frau bin. Sondern weil gerade im Bereich der hormonellen Veränderungen bei Frauen aus meiner Sicht vieles naturheilkundlich reguliert und unterstützt werden kann.

Einer meiner Ausbilder in Phytotherapie, Peter Germann, beschreibt im Buch „Frauenzeiten“, welches er gemeinsam mit seiner Frau Gudrun Zeuge-Germann geschrieben hat, dass Frauen in unserer patriarchisch geprägten Gesellschaft als „ständig unterstützungswürdig“ dargestellt werden:

„Sie benötigt Unterstützung, wenn die erste Blutung nicht kommt, der Zyklus sich nicht regulieren will, wenn sie nicht schwanger werden will sind wieder Medikamente notwendig, wenn sie dann schwanger werden will, braucht der Körper schon wieder Unterstützung, weil es oft von alleine nicht klappt, dann muss sie sich ständig untersuchen lassen, weil sie ja eine evtl. sogar bösartige Erkrankung haben könnte, jeden Monat vor der Menstruationsblutung ist sie zickig und unausgeglichen, dann kommt das Klimakterium (Wechseljahre) und sie muss schon wieder etwas einnehmen und so kann man(n) das ganze weiterführen.“

Fakt ist: Wenn der Organismus einer Frau nicht so wandlungsfähig wäre, gäbe es die Menschheit längst nicht mehr! Und welch ein Geschenk ist es, die kleinen Unwägbarkeiten des weiblichen Hormonsystems mit natürlichen Mitteln wie Homöopathie, Spagyrik und Phytotherapie, Aroma-Ölen und wenn nötig mit sanften Körpertherapien zu behandeln.

Da ich aus einer Familie stamme, in der hormonelle Probleme alltäglich sind, habe ich mich vor langer Zeit auf den Weg gemacht um jenseits der Schulmedizin, einen anderen, meinen Weg zu finden. Dieser Weg kam nicht immer ohne Schulmedizin aus, aber immer öfter...  Dieser Weg hat mich vieles lernen lassen und was „frau“ so am eigenen Leibe erfährt, kommt heute meinen Patientinnen zugute.

Daher biete ich Beratungen und Behandlungen bei hormonellen Problemen jeder Art an. Von der Pubertät bis zum Klimakterium (Wechseljahre) und darüber hinaus. Auch die Betrachtung der Rolle der Schilddrüse gehört in diese Beratung und Behandlung hinein.

  • Pubertät: Unregelmäßigkeiten des Zyklus, Pubertätsakne
  • PMS (die Tage vor den Tagen), Schmerzen während der Regel,
    Kopfschmerzen und Migräne
  • Kinderwunsch
  • Begleitung vor, während und nach der Schwangerschaft
  • Wechseljahrsbeschwerden (Klimakterium)
  • Östrogendominanz (Ungleichgewicht zwischen
    Östrogenen und Progesteron)
  • Haarausfall
  • Erschöpfung
  • Schlafstörungen
  • Gewichtsveränderungen durch hormonelle Veränderungen

Als diagnostische Mittel stehen dazu die Bioresonanz sowie Speicheltests zur Hormonanalyse zur Verfügung. Das individuelle Behandlungskonzept wird aus allen meinen therapeutischen Möglichkeiten zusammengestellt, so wie es Ihre persönlichen Bedürfnisse benötigen.